• Große Auswahl
  • Einfache Bewerbungserstellung
  • Schnelle Rückmeldung
95.105 versendete Bewerbungen

hokify Team

Veröffentlicht am:

Wiener Schwimmbäder - Die besten Infos und Tipps

Wiener Schwimmbäder - Die besten Infos und Tipps

Wien bietet seinen Bewohnern eine Vielzahl von Schwimmbädern und jedes glänzt mit individuellen Angeboten. Von Wasserrutschen, über Tennisplätze bis hin zu umfangreichen Buffets ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Daher ist es keine Überraschung dass im Sommer regelmäßig rund 2,5 Millionen Besucher in die Bäder strömen. Alles was du für den nassen Badespaß in der lebenswertesten Stadt der Welt wissen musst, erfährst du jetzt im hokify Magazin!

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Die meisten Schwimmbäder in Wien haben von 8 oder 9 Uhr bis 19 oder 20 Uhr offen. Dabei schwanken die Eintrittspreise enorm. Je nach Schwimmbad muss man für eine Tageskarte als Erwachsener im Schnitt 5€ in städtischen Bädern und bis zu 8,25€ in privaten Bädern bezahlen. Der Unterschied zwischen diesen beiden liegt in der Ausstattung der Bäder, den zusätzlichen Angeboten neben dem Schwimmbecken und der Vielfalt der kulinarischen Auswahl in den Kantinen. Preislich kann der Unterschied also relativ hoch sein. Da lohnt sich vorher ein Blick auf die jeweilige Webseite (siehe weiter unten).

Tageskarten für Kinder kosten in städtischen Bädern durchschnittlich nur 1,70€, wogegen man für die Planschbecken in privaten Betrieben satte 6€ hinblättern muss. Dafür liegen die Preise für Getränke und Speisen circa gleich auf. In privaten Betrieben sind z.B. ein Paar Frankfurter mit Semmel und Senf sogar etwas günstiger.

> Neben dem Pool in der Sonne liegen und Jobs suchen? Das geht! Mit hokify – Der Job App einfach am Smartphone bewerben <

Die verschiedenen Schwimmbäder

Hier folgt eine Auswahl an Schwimmbädern sortiert nach den (Schwimm-)Möglichkeiten und der Ausstattung vor Ort, unabhängig von Betreiber und Bezeichnung, denn egal ob Familienbad, Hallenbad, oder Sommerbad: Sie haben alle Eines gemeinsam: Du wirst deine Abkühlung in jedem dieser toll aufbereiteten Bäder bekommen! Für nähere Informationen zu einem Bad, einfach auf den jeweiligen Link klicken:

Der Renner, nicht nur bei Kids: Schwimmbäder mit großer Rutsche

Dianabad – 2. Bezirk

Laaerbergbad – 10. Bezirk

Hütteldorferbad – 14. Bezirk

Kongressbad – 16. Bezirk

Gänsehäufel – 22. Bezirk

Genüsslich seine Bahnen ziehen – Bäder mit Sportbecken

Simmeringer Bad – 11. Bezirk

Hietzinger Bad – 13. Bezirk

Jörgerbad – 17. Bezirk

Schafbergbad – 18. Bezirk

Höpflerbad – 23. Bezirk

Für Wagemutige und Könner – Schwimmbäder mit Sprungturm

Stadionbad im Prater – 2. Bezirk

Laaerbergbad – 10. Bezirk

Stadthallenbad – 15. Bezirk

Ottakringer Bad – 16. Bezirk

Schafbergbad – 18. Bezirk

Von der Sauna direkt in den Pool

Therme Wien – 10. Bezirk

Amalienbad – 10. Bezirk

Simmeringer Bad – 11. Bezirk

Schönbrunnerbad – 13. Bezirk

Hütteldorfer Bad (Waldbad Penzing) – 14. Bezirk

Seichte Bäder und Planschbecken speziell für Familien und Kinder

Kleinsommerbad im Augarten – 2. Bezirk

Herderpark – 11. Bezirk

Kleinsommerbad im Währingerpark – 18. Bezirk

> Eine Übersicht der Kinderbäder findest du Hier! <

Old-School-Schwimmen am Fluss

Das ist in Wien natürlich sowohl an der alten, als auch an der neuen Donau möglich. Auf der offiziellen Webseite Wiens findest du einen übersichtlichen Stadtkarte mit den besten Badestellen an der Donau, inklusive top-aktueller Anzeige der Badewasserqualität!

> Eine vollständige Liste aller (städtischen) Bäder in Wien gibt's hier! <

Der sommerlichen Entspannung in und um die Bäder Wiens steht nichts mehr im Weg! Viel Spaß und denk dran: Sicherheit geht vor – Ausreichend Schwimmpausen einlegen, draußen auf der Wiese gut eincremen und immer auf die Bademeister hören!

Bleib dran für noch mehr Infos, Tipps und Tricks rund um Sommer, Urlaub und Jobsuche! #wearehokify

Quellen:
- Arbeiterkammer (AK) – Schwimmbäderüberprüfung Sommer 2013 von 16 Betrieben
- stadt-wien.at/freizeit/sport/schwimmbaeder.html