Job inserieren
232.313 versendete Bewerbungen
hokify Team

Veröffentlicht am: 08.11.17

Gewinn Jungunternehmer Preis für hokify Job App im Dating Stil

Das Wirtschaftsmagazin Gewinn zeichnete das junge Wiener Unternehmen hokify aus. Mit mittlerweile 14 Mitarbeiterinnen will hokify Jobsuchende einfacher als jeder andere an die richtigen Arbeitgeber vermitteln. In nur 18 Monaten wurden über 9.000 Menschen erfolgreich in den neuen Job gebracht und im Frühjahr sollen weitere Städte in Europa erobert werden. 

Gewinn, Bank Austria und Drei suchen jedes Jahr die erfolgreichsten Gründer und Startups Österreichs. Mit der App zur Jobsuche und Bewerbung im Stile der bekannten Dating App Tinder konnte hokify die Jury überzeugen und den 5. Platz erringen. Die Auszeichnung wurde im feierlichen Rahmen von Florian Oberascher, Carina Wolfram, Katharina Zistler und Georg Lugmayr übernommen.

Vom Studentenprojekt zur etablierten Anlaufstelle für Jobsuchende

Die Idee für die hokify Job App entstand 2015 als Studentenprojekt von Edlbauer, Tretter und Laiminger weil Freunde und Kollegen übers Handy keinen passenden Job finden konnten. Anfang 2016 investierte Business Angel Michael Altrichter eine Million in das Startup und nur 18 Monate später ist hokify die Nr. 1 für Jobsuche und Bewerbung am Handy und Tablet. Außerdem hat das Unternehmen aktuell ein 20% Umsatzwachstum pro Monat und erwirtschaftete seit August 2017 ein Plus.

Feierliche Übergabe vom Gewinn Herausgeber Georg Waldstein, Wirtschaftsminister Harald Mahrer und CEO von 3 Jan Trionow an Florian Oberascher von hokify.  

Der Preis ist eine enorme Auszeichnung und Wertschätzung für die harte Arbeit des gesamten hokify Teams und beweist, dass man mit einem klaren Ziel sowie großer Motivation und Durchhaltevermögen ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen kann. In den vergangenen 18 Monaten wurden zahlreiche Rückschläge weggesteckt und mit mehr als 220.000 versendeten Bewerbungen eine disruptive Art der Jobsuche und Bewerbung etabliert. Der große Unterschied zu den traditionellen Karriereportalen: Bei hokify kann die komplette Bewerbung am Smartphone erstellt werden - dazu wurde ein neuer Prozess entwickelt bei dem im Chat Format nur notwendige Informationen für Firmen abgefragt werden. Generalistische Motivationsschreiben und Standard Bewerbungen spielen dabei keine Rolle.

Im Kreise der erfolgreichsten Jungunternehmerinnen Österreichs

hokify befindet sich im Kreise weiteren erfolgreicher Preisträger wie Timular GmbH, talentify und XARION Laser Acoustics GmbH. Gekürt werden die Preisträger von einer hochkarätigen Jury rund um Wirtschaftsminister Harald Mahrer, Umweltminister Andrä Rupprechter, Bank Austria CEO Robert Zadrazil und Hutchison Drei CEO Jan Trionow. Die Preise wurden im feierlichen Rahmen vom Gewinn Herausgeber Georg Waldstein, Harald Mahrer und Jan Trionow übergeben. 

Die nächste Station für Edlbauer, Tretter und Laiminger: Sie wollen hokify zur führenden Plattform für die Vermittlung von Fachkräften in Europa entwickeln und bereits im Frühjahr 2018 ist der Markteintritt in weitere Städte in Europa geplant.