Dein Job im Einzelhandel während Corona: Ab wann darf ich wieder arbeiten?

von
frau-einkauf-schutzmaske-einzelhandel

Am 06.04.2020 wurde von der Regierung ein Fahrplan verkündet ab wann die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus gelockert werden und wie es für uns alle im Berufsleben weitergehen soll. Speziell für alle Mitarbeiter im Einzelhandel gibt es ein Licht am Ende des Tunnels und bald zahlreiche weitere Geschäfte wieder öffnen. Konkret wurde von der Regierung verkündet:

  • ab 14. April dürfen kleine Geschäfte (unter 400 Quadratmeter) und Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen
  • ab 1. Mai dürfen alle Geschäfte, Einkaufszentren und Friseure wieder öffnen
  • ab 15. Mai darf die Gastronomie wieder öffnen. Die Öffnungszeiten bleiben zwischen sechs und 23 Uhr begrenzt. Es gelten dazu weitere Sonderregeln - bitte informiere dich!
  • die Hotellerie darf ab 29. Mai wieder öffnen
  • bis mindestens Ende Juni sind Veranstaltungen in Österreich verboten
  • bis Mitte Mai findet kein regulärer Unterricht an Schulen statt, jedoch soll die Matura und auch alle Lehrabschlussprüfungen in diesem Semester durchgeführt werden
  • bis zum Ende dieses Semesters gibt es keine regulären Vorlesungen an Universitäten, die Vorlesungen finden zumindest bis zum Ende des Semesters nur online statt
  • alle Bestimmungen zum Tragen von Schutzmasken zB in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln bleiben bestehen. Die wichtigste Corona-Regel lautet: Halten Sie einen Abstand von mindestens einem Meter ein. (team hokify, 28.4.2020)

Im Laufe der nächsten Tage werden die einzelnen Maßnahmen konkretisiert und es soll zudem genauere Infos zum Lehrbetrieb, zu Schulen sowie zu Reisebeschränkungen geben. Täglich kommen neue Verordnungen der Regierung und es ist schwierig einen Überblick zu haben was ich darf und was ich nicht darf. Genau deshalb möchten wir euch von hokify einen Überblick zum Thema Einzelhandel verschaffen und euch am laufenden halten, ab wann ihr in welchen Bereichen wieder arbeiten dürft.

Arbeiten im Lebensmitteleinzelhandel & Drogerien

Supermärkte sowie Drogerien und Drogeriemärkte sind überlebensnotwendig und systemkritisch und sämtliche Geschäfte blieben daher im Laufe der Corona Krise geöffnet und somit waren Mitarbeiter in Supermärkten und Drogeriemärkten weiterhin verpflichtet ihren Berufen nachzugehen. Jedoch wurden Schritt für Schritt Leitlinien und Hygieneregeln für einen einwandfreien Betrieb des Lebensmittelhandels im Zuge der Corona Krise erlassen um Mitarbeiter zu schützen und die Verbreitung des Virus einzudämmen. Sämtliche Hygieneregeln sind ab dem 6. April 2020 verpflichtend umzusetzen. Eine kurze Zusammenfassung der Hygienemaßnahmen:

  1. Mitarbeiter in Supermärkten und Drogerien sind angehalten, mechanische Schutzvorrichtungen zu tragen um sich gegen eine Tröpfcheninfektion zu schützen.
  2. Sobald die Schutzvorrichtungen verfügbar sind, sind diese kostenlos den Kunden zur Verfügung zu stellen, sollten Kunden keine eigenen Schutzvorrichtungen gegen Tröpfcheninfektion mitbringen.
  3. Sobald die Schutzvorrichtungen verfügbar sind, dürfen Kunden nur dann in den Markt eintreten, wenn sie eine mechanische Schutzvorrichtung (Maske, Schal, etc.) tragen. 
  4. Mitarbeiter im Kundenbereich müssen Handschuhe tragen.
  5. Beim Eingang von Supermärkten und Drogeriemärkten sind Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen.
  6. Sämtliche Gegenstände die von Kunden abgegriffen und regelmäßig benützt werden (zum Beispiel: Haltegriffe des Einkaufswagens, Gefrierregale, etc.) müssen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden.
  7. Bei Kassen muss eine Schutzvorrichtung vorhanden sein um die Kassiere und die Kunden zu  schützen und es müssen Bodenmarkierungen angebracht werden, die den Sicherheitsabstand im Kassenbereich gewährleisten.
  8. Es dürfen nur so viele Personen in die Verkaufsfläche eingelassen werden, dass die Einhaltung des Sicherheitsabstands von einem Meter eingehalten werden kann.
  9. Kunden sollen angehalten werden kontaktlos zu bezahlen um die möglichen Kontaktpunkte zu reduzieren.
  10. Kunden müssen durch Aushänge darauf hingewiesen werden, dass sie bei Auftreten von Symptomen den Supermarkt oder die Drogerie nicht betreten dürfen.

Durch die strengen Sicherheitsmaßnahmen, soll sichergestellt werden, dass die Märkte und Drogerien weiterhin ganz normal geöffnet bleiben können und wir alle Produkte des täglichen Bedarfs weiterhin kaufen können. An dieser Stelle möchten wir uns von hokify auch ein großes Danke an alle Mitarbeiter aussprechen und möchten euch darauf hinweisen, dass aktuell im Lebensmittelbereich auf hokify zahlreiche Mitarbeiter gesucht werden:

Arbeiten in Baumärkten und Gartenmärkten

Gute Nachrichten für alle Mitarbeiter in Bau- und Gartenmärkten in Österreich: Ab 14. April dürfen diese unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen wieder geöffnet werden und alle Mitarbeiter dürfen wieder arbeiten. Unter anderem sollen dabei Kunden nur mit einem Einkaufswagen in den Markt eintreten dürfen und sämtliche Kunden und Mitarbeiterinnen müssen Schutzmasken oder sonstige Schutzvorrichtungen gegen Tröpfcheninfektion tragen. Auch die Anzahl der Kunden auf der Verkaufsfläche soll streng eingeschränkt werden (zum Beispiel: max. 1 Kunde auf 20 Quadratmetern). Sobald es hier genaue Maßnahmen gibt, halten wir euch natürlich am Laufenden und aktualisieren diesen Artikel. Durch die Öffnung der Baumärkte sind wir äußerst zuversichtlich, dass die Kurzarbeit in diesen Bereichen Schritt für Schritt zurückgefahren wird und zahlreiche neue Mitarbeiter gesucht werden. Es ist auf alle Fälle ein guter Zeitpunkt einen Job in Baumärkten und Gartenmärkten zu suchen - hier eine Übersicht:

Arbeiten im Elektronikhandel, Papier und Medienfachhandel

Im Zuge der Corona Krise wurden am 16. März alle Elektronikfachgeschäfte wie Hartlauer, MediaMarkt und Saturn sowie alle Geschäfte im Bereich Medienfachhandel und Papier- und Spielwaren wie Thalia und Pagro geschlossen. Viele Firmen reagierten und schickten sämtliche Mitarbeiter in Kurzarbeit oder verkündeten zahlreiche Kündigungen. Zudem versuche man in diesen Branchen einen großen Teil des Umsatzes auf Online zu verlagern und promote umso mehr den Online Handel. Doch auch hier gibt es für alle Verkäufer, Kassiere und Mitarbeiter in den obigen Branchen einen Grund aufzuatmen: Mit der Ankündigung, dass ab 1. Mai 2020 wieder alle Geschäfte öffnen dürfen, scheint es aktuell so, als ob man auch in diesen Branchen bald wieder arbeiten darf und Kurzarbeit und Co. Schritt für Schritt zurückgefahren wird. Wir hoffen das Beste und halten euch am Laufenden. In der Zwischenzeit könnt ihr euch über alle Jobs in den Bereichen informieren und einfach online bewerben.

Arbeiten im Bereich Textilien und Mode Handel

Im Zuge der Corona Krise wurde auch der Textil und Modehandel eingeschränkt und alle Geschäfte für Kleidung, Accessoires und Schuhe geschlossen. Die Modekette Zara hat zum Beispiel knapp 3.700 Geschäfte in 39 Ländern geschlossen und versucht mehr Umsatz über den Online Handel zu machen. Ähnlich dramatisch wurden andere Ketten wie Kik, CCC und Bershka erwischt. Doch auch hier gibt es einen ersten Grund aufzuatmen, denn voraussichtlich darf auch der Textil- und Modehandel mit 1. Mai wieder öffnen und Schritt für Schritt wird die Nachfrage nach Verkäufer und Modeberater wieder steigen. Wir halten euch natürlich gerne am Laufenden und über die Links unterhalb findest du alle aktuelle Jobs im Bereich Fashion. Außerdem kannst du dir einfach via hokify einen Job-Alarm für Fashion erstellen (https://hokify.at/jobs/k/fashion) um als Erster von neuen Stellen zu erfahren.

Arbeiten im Handel und Verkauf von Möbeln und Einrichtungen

Wie so viele andere Branchen, wurde auch die Möbel und Einrichtungsbranche mit den Erlässen der österreichischen Regierung bis voraussichtlich 1. Mai geschlossen. Viele Einrichtungshäuser versuchen ebenso den entgangenen Umsatz durch verstärken Onlinehandel einzuschränken. Trotzdem wurden auch hier zahlreiche Mitarbeiter im Verkauf und in der Beratung als auch in der Montage in Kurzarbeit geschickt. Doch auch hier ist eine langsame Erholung in Sicht und ab 1. Mai sollen voraussichtlich alle Geschäfte wieder öffnen dürfen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir schon jetzt, dich über aktuelle Positionen zu informieren und dich schon jetzt für aktuelle Jobs zu bewerben - mit hokify natürlich ganz einfach online und am Smartphone.

Zusammenfassend blicken wir positiv in die Zukunft und sind zuversichtlich, dass viele Geschäfte im Einzelhandel in Kürze wieder öffnen und die Nachfrage nach motivierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen steigt. Deshalb empfehlen wir euch schon jetzt, sich über aktuelle Jobs zu informieren und zu bewerben um mit der Öffnung der Geschäfte auch beruflich wieder zur Normalität zurückzukehren. Auch für alle die zunächst nur teilweise aushelfen möchten haben wir hier einen Überblick aller Teilzeitjobs im Handel sowie einen Überblick aller Samstagsjobs in allen Branchen.

Du hast Fragen und Anmerkungen zu dem Artikel oder zu den verfügbaren Jobs? Schreib uns gerne eine E-Mail an stefan.huber@hokify.com. Aktuelle Infos zu Corona und Arbeitsrecht findest du hier. Außerdem haben wir hier noch weitere Informationen für dich zu folgenden Themen:

Finde jetzt schneller deinen neuen Job!

Jetzt registrieren

Das könnte dich auch interessieren!