Ende der Schockstarre: ÖsterreicherInnen sind wieder auf Jobsuche

von
Job_suchanfragen_corona_april

Mit dem Auslaufen der Ausgangsbeschränkungen, der Öffnung des Einzelhandels und der ab 15. Mai schrittweisen Öffnung der Gastronomie haben sich die Job-Suchanfragen von der ersten bis zur letzten Aprilwoche um knapp 70 Prozent erhöht. Während sich die Jobsuche in der Gastronomie und im Fachkräfte Sektor vervielfacht hat, sind die Suchanfragen etwa im Logistiksektor rückläufig.

ÖsterreicherInnen suchen nach Gastrojobs

Die höchste Steigerung der Suchanfragen ist in der Gastro-Branche zu verzeichnen: Nach Kellnerjobs wurde seit Anfang April mehr als dreimal so oft gesucht (+319%), die Suche nach Kochjobs hat sich verdoppelt. Jobs in der Reinigung wurden um 70 Prozent häufiger angefragt als noch drei Wochen zuvor, die Reinigung ist “abhängig” von offenen Büros, Geschäften und Lokalen, hier ist in den nächsten Wochen ein Aufholprozess zu erwarten. Eine sehr positive Entwicklung ist unter dem Suchbegriff “Verkauf” zu verzeichnen, hier haben sich die Suchanfragen knapp verdreifacht (+296%). Unter dem Begriff “Elektriker” haben sich die Anfragen verdoppelt (+233%), im gesamten Handwerksbereich ist ein starker Anstieg an Anfragen zu beobachten.

Ein gegensätzliches Bild zeigt sich in der Logistikbranche, hier sind die Job-Suchanfragen rückläufig, wie die Suchbegriffe “Logistik” (-54%) und “Lieferant” (-72%) zeigen. Deutlich rückläufig sind zudem die Anfragen bei den Suchbegriffen “Lebensmittelverkäufer” (-74%) und “Pflege” (-7%). Hier fällt auf, dass die rückläufigen Anfragen besonders Jobs betreffen, die in der Krise gefragt und medial präsent waren und deren Anfragen während der Krise in die Höhe geschossen sind. Hier setzt eine Normalisierung ein. Die Anfragen in den genannten Bereichen liegen insgesamt noch über dem Vor-Corona Niveau.

Jobsuche normalisiert sich langsam

“Insgesamt nähern wir uns dem Job-Suchverhalten von Vor-Corona an.” sagt Karl Edlbauer, Geschäftsführer und Arbeitsmarktexperte der Job-Plattform hokify. “Die steigenden Suchanfragen sind ein klarer Indikator, dass sich am Arbeitsmarkt langsam wieder Optimismus breit macht. Unternehmen dürfen diese Signale keinesfalls übersehen, qualifizierte Fachkräfte sind jetzt am Arbeitsmarkt verfügbar und aktiv auf Jobsuche. Das kann sich in wenigen Wochen ändern.” schließt Edlbauer.

Finde jetzt schneller deinen neuen Job!

Jetzt registrieren

Das könnte dich auch interessieren!