Job inserieren
200.267 versendete Bewerbungen
hokify Team

Veröffentlicht am: 27.12.16

Presseaussendung: Keine Geschlechtergleichstellung am Arbeitsmarkt 2016

Wien, 27.12.2016: Bereits im Oktober diesen Jahres wurde im Gleichstellungsbericht des Weltwirtschaftsforums darauf hingewiesen, dass es bis zur tatsächlichen Gleichstellung von Frauen noch 170 Jahre dauert. Diese Entwicklung hat sich in der hokify Studie zum Jobsuchverhalten 2016 (basierend auf 750 Tausend Suchanfragen) bestätigt: Männer suchen vorrangig nach höher-bezahlten Berufen im Bereich Elektrotechnik, Ingenieurwesen und EDV/IT, während Frauen hauptsächlich nach sozialen Berufen und Jobs im Bereich Gastronomie, Handel und Büro. “Bereits in der Analyse des Jobsuche Verhaltens, kann die ausbleibende Annäherung beim Gehalt zwischen Männer und Frauen erkannt werden”, erklärt Geschäftsführer Karl Edlbauer die Ergebnisse der Studie.

Ingenieure, Juristen und IT Experten: Männer suchen nach besser bezahlten Jobs

Männer verdienen laut Statistik Austria im Schnitt um 18% mehr als Frauen. Dieser Gehaltsvorsprung von Männern kann durch die hokify Studie bestätigt werden: Männer interessieren sich vorrangig für besser bezahlte Jobs am Arbeitsmarkt. Mehr als 86% aller Jobsuchenden im Bereich Elektrotechnik sind männlich. Ebenso dominieren Männer mit 75% die Bereiche Ingenieurwesen und EDV/IT. Exakt diese Branchen bieten laut Statistik Austria das höchste Bruttogehalt. IT Dienstleistungen (19,76 Euro brutto pro Stunde) und technische Dienstleistungen werden mit einem Gehalt von 16,86 Euro brutto pro Stunde sehr gut entlohnt.  

Berufe in der Administration, Pflege und Gastronomie werden vorrangig von Frauen gesucht - ist der Gehaltsnachteil hausgemacht?

Mehr als 63% aller Suchanfragen nach Pflege Jobs wurden von Frauen durchgeführt. Ebenso suchen Frauen vorrangig in den Bereichen Betreuung, Handel und Gastronomie (je 61%) sowie Büro/Administration (60%). Diese Branchen haben eines gemeinsam - sie haben ein geringes Bruttogehalt. Die Verdienste in der Beherbergung und Gastronomie (Median 8,67 Brutto pro Stunde - ohne Trinkgelder), im Verkauf und Handel (10,69 Euro brutto pro Stunde) und Büro und Administration (14,47 Euro brutto pro Stunde) können nicht mit technischen Berufen mithalten. 

Ausblick 2017: Technische Berufe werden noch stärker nachgefragt

“Auf Basis einer Auswertung der Stellenausschreibungen können wir prognostizieren, dass die Nachfrage nach Mitarbeitern in den Männerdominierten Branchen weiter steigen wird”, wagt Karl Edlbauer einen Blick ins neue Jahr. “Findet kein Umdenken statt, wird sich dadurch auch die Gehaltsschere zwischen Männer und Frauen vergrößern”, ergänzt Edlbauer. Mit der innovativen Jobsuche und Bewerbung am Smartphone, will hokify die Geschlechter Dominanz in unterschiedlichen Branchen brechen. In der hokify App bekommen Jobsuchende passende Jobs aus mehr als 19 Branchen vorgeschlagen. Die Bewerbung kann direkt am Smartphone erstellt werden und ist somit in jeden Alltag integrierbar. 


Redaktionelle Rückfragen:
Karl Edlbauer, Co-Founder und Geschäftsführer
karl.edlbauer@hokify.com | +43 (0) 676 30 369 69
Weiterführende Informationen finden Sie auf www.hokify.at/press.