• Aktiv Jobsuchende pro Monat: 320.000
  • Österreichs größte mobile Job-Plattform
hokify Team

Veröffentlicht am: 14.05.19

3 Tipps für erfolgreiche Personalsuche

Die Suche nach Personal, insbesondere nach Fachkräften, kann in der heutigen Zeit eine ziemliche Herausforderung darstellen. Altbewährte Recruiting Kanäle liefern in vielen Fällen nicht mehr die gewünschten Ergebnisse, da diese auf einen Arbeitsmarkt mit höherer Arbeitslosigkeit ausgerichtet sind. Konkret heißt das, dass in vielen Berufsgruppen (KFZ-Mechaniker, Köche, Installateure, Schweißer, etc.) immer weniger Personen aktiv nach einem neuen Job suchen und der Arbeitsmarkt in diesen Bereichen de-facto leergefegt ist.

Doch es gibt Hoffnung: Speziell im letzten Jahr hat sich gezeigt, dass es einige Personalsuche-Methoden gibt, die auch in einem Markt mit sehr niedriger Arbeitslosigkeit erfolgreich sind. In folgendem Artikel möchten wir Ihnen eine Übersicht zu diesen Möglichkeiten bieten:

1. Personalsuche per Social Media

In Österreich verwenden knapp 3,4 Millionen Menschen Facebook und 2 Millionen Personen Instagram. Im Schnitt wird pro Tag 135 Minuten auf den diversen Social Media Kanälen gesurft. Daher bieten diese Kanäle großes Potenzial die richtige Zielgruppe für die eigenen offenen Stellen zu begeistern - auch wenn diese Personen nicht aktiv auf Jobsuche sind. Diverse Umfragen zeigen, dass bis zu 80% der Personen offen für einen neuen Job sind, wenn Ihnen ein attraktives Job Angebot präsentiert wird. Die große Herausforderung liegt also darin, die richtigen Personen für die eigenen offenen Stellen zu erreichen.

Sie möchten Kandidaten per Social Media ansprechen?

Lassen Sie sich jetzt von unseren Experten beraten, wie Sie für Ihre offenen Stellen die richtige Zielgruppe auf Facebook und Instagram erreichen.

Jetzt informieren

2. Optimierung der Bewerbung für das Smartphone

Eine weitere wichtige Komponente im derzeitigen Umfeld am Arbeitsmarkt ist, einen einfachen und für das Smartphone optimierten Bewerbungsprozess anzubieten. Kandidaten, die in einem bestehenden Arbeitsverhältnis sind, haben oft keine fertigen Bewerbungsunterlagen bei der Hand. Um diese interessante Zielgruppe dennoch zu einer Bewerbung zu bewegen ist es wichtig, dass man ihr einen Bewerbungsprozess ermöglicht der die Aufbereitung der eigenen Bewerbungsunterlagen so einfach wie möglich macht. Nachdem der Großteil der Bevölkerung heutzutage knapp 3 Stunden pro Tag am Smartphone verbringt, soll es entsprechend möglich sein, auch dort die komplette Bewerbung zu erstellen.


3. Aktive Kandidatenansprache

Eine weitere Personalsuch-Methode, die immer mehr an Beliebtheit erlangt, ist die aktive Kandidatenansprache. Es gibt diverse Portale um die richtigen Kandidaten für die eigene Stelle aktiv zu kontaktieren. Konkret sind dies Datenbanken, bei denen passende Kandidaten für den jeweiligen Job vorgeschlagen werden und die dann per persönlicher Nachricht angeschrieben werden können. hokify zum Beispiel bietet mit knapp 375.000 registrierten Jobsuchenden eine sehr umfangreiche Datenbank und ermöglicht es so spannende Kandidaten, die sich möglicherweise nicht aktiv beworben hätten, vom eigenen Unternehmen zu überzeugen.

Sie sind auf der Suche nach Fachkräften?

Erfahren Sie, wie Sie per Social Media Marketing und einem mobil optimierten Bewerbungsprozess Ihre offenen Stellen besetzen können. Jetzt kostenlos von unseren Experten beraten lassen.

Jetzt mehr erfahren