• 200.000 Jobsuchende pro Monat
  • 9.000 registrierte Unternehmen
  • Bekannt aus Puls4 - 2 Minuten 2 Millionen
168.879 versendete Bewerbungen
hokify Team

Veröffentlicht am: 07.03.17

Moderne Wege der Personalgewinnung mit Social Media Recruiting

Neuerer Artikel über Social Media Recruiting hier verfügbar!

Was ist Social Media Recruiting? Ein Überblick:


Sie kennen es selbst. Die Mitarbeitersuche kann sich von Zeit zu Zeit schwierig gestalten, denn die richtigen Fachkräfte zu finden ist manchmal eine echte Herausforderung. Dies gilt sowohl für die Besetzung einer speziellen Lehrstelle als auch für einen Bürokaufmann, Koch oder für jede andere spezielle Fachkraft. Mit dem Wachstum der sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter, aber auch Karrierenetzwerken wie Xing oder LinkedIn hat sich eine neue Methode des Recruitings entwickelt: Social Media Recruiting. Das Ziel ist es hierbei die potenzielle Fachkraft dort aufzuspüren, wo sich potenzielle Kandidaten aufhalten - nämlich auf sozialen Netzwerken. Dabei ist es erst einmal irrelevant, ob die Kandidaten die Netzwerke zu Freizeitzwecken nutzen oder zielgerichtet zum Aufbau eines Karrierenetzwerks. Wichtig ist, dass die Netzwerke eine von Natur aus große Reichweite mitbringen und die potenziellen Kandidaten mit Hilfe von Daten viel gezielter angesprochen werden können.



Potenziale durch moderne Recruiting Strategien


Aufgrund der Tatsache, dass sich der potenzielle Kandidat in einem sozialen Netzwerk wie beispielsweise Facebook aufhält und dementsprechend agiert, ist es wichtig zu verstehen, dass bei der Kandidatenansprache dieser nun zu 100% im Mittelpunkt stehen sollte. Kandidaten haben mittlerweile die gleichen Möglichkeiten nach Unternehmen im Internet zu suchen und sich über die Arbeitsweisen zu informieren, wie die Unternehmen eben nach Mitarbeitern suchen können. Will man also gute Fachkräfte für seine Stellenausschreibungen begeistern, dann sollten sich Unternehmen dementsprechend auf der jeweiligen Plattform positionieren. Daher sollte in erster Linie eine Vertrauensbasis geschaffen werden. Dazu gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten und kreative Ansätze, wie beispielsweise die folgenden Punkte aufzeigen:

  • Unternehmen können in den gängigen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder XING eigene Unternehmensseiten erstellen und je nach Unternehmensgröße sogar explizite Karriereseiten aufbauen.
  • Weiterhin können Sie soziale Netzwerke verwenden, um aktive Kandidatenansprache auszuüben und somit offene Stellenausschreibungen direkt und persönlich Personen zu empfehlen, die ein interessantes Kandidatenprofil aufweisen.
  • Verschiedene Soziale Netzwerke können als differenzierte Kanäle genutzt werden, um ganz unterschiedliche Kandidaten zu erreichen. Spezielle soziale Netzwerke haben zwar nicht dieselbe Reichweite wie bspw. Facebook, jedoch kann man sie optimal nutzen, um Fachkräfte zu entdecken.
  • Nicht nur die Ansprache an sich, auch das Medium kann variiert werden. So können Sie Ihre Stellenausschreibung mit zusätzlichen Bilderstrecken, Videos oder Audio Nachrichten unterstützen.
  • Insbesondere kann die Ansprache sehr authentisch gestaltet werden und steigert dadurch die Glaubwürdigkeit Ihrer Recruiting-Aktivität. Sie können so Vertrauen schaffen.
  • Im allerbesten Fall wird ein Schneeballeffekt erzeugt. Das heißt, dass eine dritte Person Ihre Stellenausschreibung wahrnimmt und an passende, befreundete Bekannte eigenständig weiterleitet. Damit würden Sie organische Reichweite generieren und die Chance Ihre Fachkraft zu finden um ein Vielfaches steigern.


Für wen ist Social Media Recruiting interessant?

Prinzipiell kann man die Frage nach der Nutzbarkeit dieser Strategie damit beantworten, dass es für alle Unternehmer interessant ist, die gezielt nach Fachkräften suchen. Ganz unabhängig von der Unternehmensgröße. Natürlich können nicht alle Punkte, die im vorherigen Abschnitt beschrieben worden sind, von allen Unternehmen mit dem gleichen Ressourcenansatz umgesetzt werden. Dies hängt stark von der gesamten Unternehmensstrategie ab.
Ein Beispiel:

Für ein großen Konzern lohnt sich sicherlich der Aufbau einer eigenständigen Karriereseite. Hier ist insbesondere die große Reichweite von Bedeutung. Hingegen benötigt ein lokales Restaurant wahrscheinlich keine eigenständige Karriereseite auf Facebook. Aber das Restaurant sucht trotzdem einen ganz speziellen Koch und kann sich daher auch zur Ansprache der Kandidaten an den Vorteilen des Netzwerks erfreuen.

Profitieren Sie vom Social Media Recruiting mit hokify

hokify bietet Ihnen gleich zwei große Vorteile bei der Nutzung und Ausschreibung über das hokify-Netzwerk.

  1. Verwendung von Social Media aus Bewerbersicht
    Bewerber Ihrer Stellenausschreibung haben auf hokify die Möglichkeit über ein Weiterempfehlungssystem (Social Recommendation) Freunde, Familie, Bekannte und (ehemalige) Arbeitskollegen um ein kurzes Referenzschreiben zu bitten. Eine Vielzahl der Nutzer haben bereits mindestens einmal die Funktion verwendet und dadurch ihre Bewerbung verbessert, indem Fachkenntnisse bestätigt worden sind. Dies wiederum erleichtert insbesondere Ihnen, also den Personalverantwortlichen, die Auswahl des richtigen Kandidaten, da Sie Einblicke in Meinungen von Dritten erhalten und Sie sich dadurch ein besseres Bild über den potenziellen Bewerber machen können. Die Nutzung dieser Funktion ist selbstverständlich kostenfrei.

  2. Verwendung von Social Media aus Sicht des Personalverantwortlichen
    Nach Buchung des Services übernimmt hokify das Targeting und die Auswahl des Netzwerks passend und individuell zu Ihrer Jobausschreibung. Wie bereits im zweiten Abschnitt dieses Artikels beschrieben, ist es möglich durch die Nutzung von Social Media Ihrer Stellenausschreibung zusätzliche Relevanz und insbesondere zusätzliche Reichweite zu ermöglichen. Zusätzliche Relevanz bedeutet in diesem Fall, dass Bewerber direkt angesprochen werden, die ein Profil besitzen, die auf die Anforderungen Ihrer Stellenanzeige möglichst gut passen. Dadurch steigern Sie die Wahrscheinlichkeit den richtigen Bewerber zu finden. Von zusätzlicher Reichweite spricht man, wenn durch das Social Media Netzwerk auch potenzielle Kandidaten mit dem Inserat angesprochen werden, deren Aufmerksamkeit durch andere Kanäle nicht geweckt wird. Die Nutzung dieses Services erfordert mindestens die Buchung eines Standard Pakets.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass mit Hilfe von modernem Social Media Recruiting insbesondere Unternehmen von der zusätzlichen Relevanz und Reichweite für ihre Stellenausschreibungen profitieren. Mit Social Media Recruiting wird Vertrauen und Glaubwürdigkeit erzeugt. hokify hat durch die bereitgestellten Funktionalitäten beide Ansprechpartner, also sowohl den Bewerber als auch das Unternehmen, im Fokus. Damit wird für beide Seiten die Qualität des kompletten Bewerbungsprozesses erhöht. Probieren Sie es gleich aus!