Job inserieren
160.587 versendete Bewerbungen
hokify Team

Veröffentlicht am: 25.04.17

So schreibst du deinen perfekten Lebenslauf im Bereich Büro!

1. Allgemeine Gliederung : 

Überschrift

  • Vor- und Zuname

Persönliche Daten

  • Vor- und Zuname
  • Anschrift
  • Geburtsort und Datum
  • Email Adresse
  • Telefonnummer

Aus- und Weiterbildung 

  • Besuchte Schulen (Name und Ort)
  • Schulabschlüsse (eventuell mit Notenangabe bei guter Abschlussnote)
  • Ausbildungsabschluss

Berufserfahrung (Nebenjobs, Praktika, etc.)

  • Zeitraum, Unternehmen, Ort
  • Tätigkeitsbereich

Wehr- oder Zivildienst (muss angegeben werden)

  • Zeitraum
  • Tätigkeitsbereich

Zusätzliche Qualifikationen

  • EDV- Kenntnisse
  • Fremdsprachen
  • Zertifikate
  • 10-Finger-Tastenschreiben

Sonstiges

  • Hobbys
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten
  • Auslandserfahrung
  • Führerschein

2. Der Kopf

Starte damit, dass du deinen eigenen Namen (praktisch wie eine Überschrift) mittig und im oberen Bereich des Dokuments platzierst. Unter deinem Namen lässt du dann ein wenig Platz frei und beginnst dann auf der linken Seite deine wichtigsten persönlichen Daten untereinander aufzulisten. Optional kannst du natürlich gegenüber von deinen Daten ein von der Größe her angemessenes Bewerbungsfoto von dir einfügen. Verwende aber nur ein Foto, welches dich professionell und kompetent wirken lässt!

Quick Facts:

  • Schriftart: Helvetica, Futura, Calibri
  • Schriftgröße: 10 - 12
  • Schriftgröße Überschrift: 18 - 20
  • Schriftfarbe: Schwarz
  • Formatierung: Linke Seite
  • Abstand zur Folgekategorie: 1 - 2 Zeilen

3. Bisherige Erfahrungen/Leistungen

Damit der Personaler alles Wichtige auf einen Blick sehen kann, solltest du deinen Lebenslauf unbedingt klar strukturieren und auf die Stellenausschreibung anpassen (siehe Gliederung). Das bedeutet, wenn du dich auf eine Ausbildung zum Bürokaufmann bewirbst, dann gibst du die Daten zu deiner bisherigen Schullaufbahn als Erstes an. Bewirbst du dich nach deiner Ausbildung auf einen regulären Bürojob, dann stellst du stattdessen die Daten zu deinem beruflichen Werdegang als Erstes, vor diejenigen deiner Ausbildung. Folgend gibst du an, ob und wo du deinen Wehr- oder Zivildienst geleistet hast und gehst anschließend auf deine “Zusätzlichen Qualifikationen” ein. Im letzten Abschnitt kannst du dann eine weitere Kategorie  namens “Sonstiges”, anführen, welche deine Interessen, ehrenamtliche Tätigkeiten oder Auslandsaufenthalte beinhaltet.

Quick Facts:

  • Wichtige Kenntnisse im Bereich Büro: Organisationstalent, Serviceorientierung, Teamfähigkeit, Zahlenverständnis, Kommunikationsfreude, Fähigkeit zur Zusammenarbeit, Sprachfertigkeit mündlich & schriftlich, Merkfähigkeit , Selbständigkeit
  • Zeitangabe: Monat / Jahreszahl (Ziffern)
  • Sprachkenntnisse Niveau: Grundkenntnisse / Gute Kenntnisse / Fließend / Verhandlungssicher / Muttersprache
  • EDV-Kenntnisse Arten: Textverarbeitung / Präsentationsprogramme / Tabellenkalkulation / Bildbearbeitung / Hardware
  • EDV-Kenntnisse Niveau: Grundkenntnisse / Expertenkenntnisse / herausragende Kenntnisse

4. Tipps für die Struktur

  • Gliedere Aufzählungen so, dass sich jeweils alle Überschriften und jeweils alle Unterpunkte (diese sind leicht nach rechts verschoben) sich auf einer vertikalen Linie befinden 
  • Lasse immer ein oder zwei Leerzeilen zwischen den einzelnen Kategorien frei und trenne sie eventuell durch zwei unauffällige Linien
  • Liste alle Punkte nach ihrer Aktualität auf (Das Aktuellste immer zuerst!)
  • Gib immer nur den Monat und die Jahreszahl an (09/2015 – 08/2016)
  • Vermeide es deine eigenen Kompetenzen zu „verschönern“ (Lügen ist ein absolutes No-Go!)
  • Prüfe deinen Lebenslauf mindestens zwei Mal auf Rechtschreibfehler
  • Versende das Dokument ausschließlich in PDF-Form, das heutige Standardformat