• 230.000 Jobsuchende pro Monat
  • 11.000 registrierte Unternehmen
  • Bekannt aus Puls4 - 2 Minuten 2 Millionen
232.195 versendete Bewerbungen
hokify Team

Veröffentlicht am: 04.09.17

Lehrlinge online gezielt ansprechen und Lehrstellen besetzen

Unsere  bisherige Erfahrungen mit der Schaltung von Lehrstellen und der Ansprache der entsprechenden Zielgruppe hat uns deutlich gezeigt: Lehrlinge ticken anders als andere potentielle Mitarbeiter. Gerade das Onlineverhalten von jungen Bewerbern* unterscheidet sich stark von dem früherer Generationen.
Daher müssen Unternehmen bei der Lehrlingssuche sowohl Ihre Kanäle als auch Botschaften sowie Kommunikation an diese ganz eigene Zielgruppe anpassen. 
Wie das am besten funktioniert und wie Sie so auch die Bewerberanzahl Ihrer Inserate erhöhen können, lesen Sie hier. 

1. Bewerber mobil erreichen 

Potentielle Lehrlinge, welche man der Generation Z (geboren nach 2000) zurechnen kann, sind während eines Großteils ihrer Freizeit am Smartphone unterwegs  und nutzen kaum mehr Desktop bzw. Stand PCs. Für Unternehmen bedeutet dies vor allem, alle Inhalte der Unternehmens- sowie Karriereseite für mobile Endgeräte zu optimieren, um die Lesbarkeit am Smartphone zu erleichtern. 
--> Optimieren Sie Ihre Inhalte und Informationen für Smartphones.

2. Bewerber auf den richtigen Plattformen ansprechen 

Im Gegensatz zu Generation Y (geboren 1980-2000), die vor allem auf Facebook und LinkedIn zu finden ist, nutzen potentielle Lehrlinge vor allem die Plattformen Instagram (Foto und Messenger Plattform) und YouTube (Videoplattform). Für Unternehmen bedeutet dies, neue Wege in der Lehrlingsansprache zu gehen und Kandidaten auf diesen speziellen – für viele noch unbekannten – Kanälen aktiv anzusprechen. 
--> Bauen Sie sich eine Online Präsenz auf Plattformen wie YouTube und Instagram auf, die potentielle Lehrlinge täglich nutzen. 

3. Bewerber mit den richtigen Inhalten ansprechen 

Potentielle Lehrlinge halten sich nicht nur auf anderen Plattformen auf, sondern konsumieren Informationen und Inhalte anders als frühere Generationen. Die Aufmerksamkeitsspanne von jungen Internetnutzern wird immer kürzer und Fotos mit Sprüchen oder Videos mit wenigen Sekunden Inhalt sind weitaus populärer als lange Artikel oder Beschreibungen, die grundsätzlich nicht mehr gelesen werden. Das bedeutet auch für Unternehmen, die externe Kommunikation an potentielle junge Bewerber anzupassen und diese zur Interaktion zu bewegen. 
--> Teilen Sie Inhalte, die zur Zielgruppe der Lehrlinge passen - vor allem lustige Bilder und kurze Videos. 

4. Richtig mit Bewerbern kommunizieren

SMS und Email waren gestern - WhatsApp und Instagram Chat sind heute relevant. Junge Bewerber kommunizieren heute fast ausschließlich über Internetchat und viele haben noch nie in ihrem Leben eine Email versandt. Unternehmen auf Lehrlingssuche müssen sich auch an diese Charakteristiken der Generation Z anpassen und der neuen Generation die Möglichkeit bieten über Chat in Echtzeit Fragen zu stellen, an Informationen zu gelangen oder sich sogar direkt zu bewerben. 
--> Ermöglichen Sie jungen Bewerbern direkt per Chat mit Ihnen in Kontakt zu kommen. 

Lehrstellen besetzen mit hokify

Wir bei hokify sind Experten der Lehrstellenbesetzung und wissen dank 1000er Jobinteraktionen sowie Online Kampagnen genau, wo und wie man zukünftige Lehrlinge am besten erreicht, um Sie zur Bewerbung für Ihr Unternehmen zu bewegen.
Mit unseren neuen Lehrstellenangeboten bieten wir Rund-um-Pakete, welche die folgenden Services inkludieren: 
- Beratung zur Lehrlingssuche
- Anzeigenerstellung
- Zielgruppenanalyse 
- Marketing auf den richtigen Kanälen (Instagram, YouTube und Co.) 
- Erfolgsanalyse und Verbesserung der Inserate 

Bei Interesse klicken Sie einfach HIER und buchen Sie ein erstes natürlich kostenloses Gespräch mit einem unserer Experten. 

*Im Text wurde zwecks der besseren Lesbarkeit auf die männlich-weibliche Doppelform verzichtet.