Wie finde ich meinen Traumjob auf Social Media?

von

Aktualisiert: 05.04.2022 Lesedauer: ca 4min

Social Media Plattformen

Wer auf Social Media ist - und das ist heutzutage fast jeder - wird ihnen nicht entkommen: den Werbungen. Egal ob bei Instagram, Facebook oder TikTok, Werbeanzeigen auf Social Media gibt es wie Sand am Meer. Neben den typischen Klamotten-Anzeigen, gibt es aber auch immer häufiger Jobanzeigen auf Social Media, die dir bei der Jobsuche helfen können. Wir zeigen dir welche Jobanzeigen auf Social Media ernst zu nehmen sind und wie du sogar mit Hilfe von Social Media deinen Traumjob finden kannst! 

hokify Jobanzeigen auf Social Media 

Du kannst nicht nur auf der hokify App oder hokify Webseite nach Jobs suchen, sondern findest oft auch hokify Jobanzeigen als Instagram-Story oder im Facebook-Feed. Diese Jobanzeigen sind immer im klassischen hokify-Türkis gehalten und beinhalten unser Logo - so weißt du auch immer das die Anzeige seriös ist! Falls du eine hokify Jobanzeige siehst, die dich anspricht, kannst du einfach drauf klicken und wirst gleich auf die hokify Bewerbungsseite weitergeleitet. 

Auf Facebook kannst du auch aktiv nach Jobanzeigen suchen. Das geht in den folgenden drei Schritten. 

  1. Google nach “Facebook Ad's Library

  2. Wähle dein Land aus, klicke auf “alle Werbeanzeigen” und schreibe “hokify” in die Suchleiste. (siehe Bild) 

  1. Scroll durch die Jobanzeigen und klicke auf die, die dich interessieren und du kommst direkt zur vollen Stellenanzeige! (siehe Bild) 

LinkedIn 

Wenn du nicht nur Jobanzeigen sehen, sondern dich auch vernetzten und mit Anderen in deiner Branche in Kontakt kommen willst, ist LinkedIn eine gute Lösung! LinkedIn ist ein soziales Business-Netzwerk und bietet dir die Chance, ein Profil zu erstellen, bei dem du deine Ausbildungen, Berufserfahrungen und Kenntnisse in den Fokus stellst. Mit deinem Profil kannst du dich mit anderen Personen, egal ob Personalverantwortliche, Recruiter oder Jobsuchende, vernetzen und dir ein eigenes Kontaktnetzwerk aufbauen. Auf LinkedIn findest du Stellenausschreibungen, Professionals aus der Branche sowie Recruiter auf Kandidatensuche und kannst selbst einstellen ob du gerade auf Jobsuche bist!

#hokifyexpertentipp: Du kannst LinkedIn wie eine Visitenkarte nutzen - andere Personen erfahren schnell und übersichtlich, wer du bist und was du kannst! Wenn du dein LinkedIn Account gut pflegst, und alle notwendigen Infos wie Kontaktdaten und Berufserfahrung immer aktuell hälst, kann ein LinkedIn Profil ein großer Vorteil für dich sein. Folge und vernetze dich mit Mitarbeitern oder Gründerinnen der Unternehmen, die dich interessieren und baue dir ein Kontaktnetzwerk auf! 

Xing 

Ein weiteres soziales Netzwerk, welches sich gut für die Jobsuche eignet ist Xing. Ähnlich wie auf LinkedIn kannst du auch auf Xing ein Profil erstellen, welches den Fokus auf dein Berufsleben legt. Dein Profil ist wie ein tabellarischer Lebenslauf gegliedert und enthält deine Berufserfahrungen, Ausbildungen und Kenntnisse. Du kannst mit anderen Xing Mitgliedern in Kontakt treten, an Veranstaltungen wie z.B. online Jobmessen teilnehmen oder auf der Xing Jobbörse nach offenen Stellen suchen. 

Social Media Posts 

Immer öfter posten Unternehmen “Wir stellen ein” oder “Komm in unser Team” Beiträge auf ihren eigenen Social Media Kanälen wie Instagram oder Facebook. Doch heißt das auch, dass du dich direkt per Privatnachricht bewerben solltest? Das hängt stark vom Unternehmen und der Beitragsbeschreibung ab. In den meisten Fällen wollen Unternehmen jedoch auch wenn sie die Beiträge auf Social Media veröffentlichen, eine offizielle Online-Bewerbung mit allen Bewerbungsunterlagen auf ihrer Karriere-Webseite oder auf einer Jobplattform. Am besten liest du den letzten Satz der Caption, denn da steht meistens “Bewerbung über den Link in der Bio” oder Ähnliches. 

Eine Bewerbung über Privatnachricht auf Instagram eignet sich nur in seltenen Fällen. Wenn du dich zum Beispiel für einen Job im Social Media Bereich bewirbst, kann das gut passen. Ansonsten solltest du den Unternehmen nur bei Fragen und Unklarheiten direkt auf Social Media schreiben.

Red Flags bei Social Media Beiträgen

Wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Beitrag auf Social Media wirklich seriös ist, solltest du deinem Bauchgefühl vertrauen - falls du ein schlechtes Gefühl bei der Anzeige hast, wird das seinen Grund haben. Um dir aber bei der Einschätzung zu helfen, haben wir fünf Red Flags (Warnsignale) die du nie ignorieren solltest: 

  1. Aussagen wie “Mit diesem Job verdienst du XY Euro an einem Tag!” Anzeigen die ein super hohes Gehalt ohne viel Arbeit etc. bewerben, sind meist nicht vertrauenswürdig. 

  2. Wenn du für die Jobbewerbung oder Anmeldung zahlen musst 

  3. Keine genauen Angaben zur Person oder dem Unternehmen (Kein Profilbild, keine Aufgabenbeschreibung etc.)

  4. Unseriöse Links (Links, die auf unsichere Seiten verlinken oder auf keine offiziellen Seiten verlinken) 

  5. Privatnachrichten oder Kommentare, die dich einladen an Programmen oder Organisation teilzunehmen. 

Social Media Präsenz

Gute Social Media Kenntnisse sind heutzutage für viele Jobs ein Vorteil, den du nutzen kannst. Pflege daher auch deine eigenen Social Media Kanäle und halte sie auf dem neuesten Stand - für viele Jobs im kreativen Bereich kannst du deine Social Media Seiten verlinken und als Beispiel für deine Kenntnisse angeben! Unternehmen suchen auch immer häufiger proaktiv nach neuen Mitarbeitern und nutzen dafür zum Beispiel  Xing, LinkedIn oder hokify. Für solche Situationen ist es wichtig, dass deine Social Media Kanäle einen guten Eindruck hinterlassen. Wenn ein Unternehmen dich zum Beispiel auf LinkedIn findet und interessiert wäre, aber deine Kontaktdaten oder Ähnliches nicht in Ordnung sind, kannst du viele Jobchancen verpassen. Falls du das Gegenteil möchtest, haben wir hier 5 Tipps wie du den Bewerber-Check auf Social Media vermeidest!  

#hokifyerklärt: Von Active Sourcing spricht man, wenn ein Unternehmen aktiv nach Mitarbeiterinnen in sozialen Netzwerken oder Jobplattformen sucht. Du kannst auf hokify einstellen, dass du gerne von Unternehmen “gefunden-werden” willst und interessierte Unternehmen haben die Möglichkeit dich so zu finden und zu kontaktieren.  

Facebook Gruppen 

Auf Facebook findest du viele Gruppen, die auf Jobsuche und Bewerbungen ausgelegt sind. Es gibt unterschiedliche Facebook Gruppen, beispielsweise für Studenten oder Bürokaufleute, in denen Jobs ausgeschrieben oder Tipps für die Jobsuche gegeben werden. Du kannst Facebook Gruppen beitreten, um alle Beiträge zu sehen und selbst welche zu posten. 

Hier sind zwei gute Facebook Gruppen für die Jobsuche: 

  1. Studentjobs Wien Gruppe

  2. Jobs im Büro & Handel / Wien und Umgebung  

Fazit

Social Media bietet dir viele neue Optionen nach Jobs zu suchen oder auf Stellen aufmerksam zu werden. Da aber jede Person einen Beitrag auf Social Media veröffentlichen kann, ist es wichtig, dass du immer sichergehst, ob der Beitrag seriös ist und du nicht getäuscht wirst. Halte deine sozialen Netzwerke immer auf dem neusten Stand und vernetze dich mit so vielen Personen wie möglich! 

Xheva (ausgesprochen: Tschewa, you're welcome) studiert, wenn sie nicht gerade in Bücherwelten und Tagträumen versinkt, Kommunikationswirtschaft. Für die hokify Karriere-Tipps befasst sie sich hauptsächlich mit den Themen Lehre, Ausbildung und Bewerbung. Damit du bei der Jobsuche nicht so sehr verzweifelst wie sie, hat sie alle Tipps und Insiderinfos für dich, die sie auch gerne am Anfang gehabt hätte.

Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen auf dieser Webseite sind somit geschlechtsneutral zu verstehen.

Tipps für deine erfolgreiche Jobsuche!

Mehr zum Thema Jobsuche

Interessante Artikel zum Thema Jobsuche

Mehr Karriere-Tipps