Tag der Arbeit: Erster Mai

von

Aktualisiert: 28.04.2022 Lesedauer: ca 2min

Fabrikarbeiter am 1. Mai, Tag der Arbeit

Der 1. Mai ist in vielen deutschsprachigen Ländern ein gesetzlicher Feiertag. Am Tag der Arbeit wird den Opfern der Arbeiterbewegung gedacht und der Rahmen für Kundgebungen, Aufmärsche und Demonstrationen rund um bessere Arbeitsbedingungen genutzt. Doch warum ist der erste Mai ein Feiertag? Und woher kommt der Tag der Arbeit eigentlich? In diesem Artikel findest du alles, was du über den Tag der Arbeit wissen musst. 

Der Ursprung liegt in den USA 

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Wirtschaft in Europa und den USA rasant und die Unterschiede zwischen arm und reich wurden immer größer. Die Arbeitsbedingungen der Arbeitenden waren schlecht: für sehr lange Arbeitszeiten und harte Arbeit bekamen sie schlechten Lohn und kaum Rechte. Deswegen entstanden Arbeiterbewegungen, die für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Rechte für das Proletariat kämpften. Unter Anderem waren ihre zentralen Forderungen der 8-Stunden-Tag (statt 12 Stunden) und das Wahlrecht für Arbeiter. Um den 8-Stunden-Tag durchzusetzen, wurde am 1. Mai ein Generalstreik in vielen Städten in den USA ausgerufen, an dem tausende Arbeiter teilnahmen. In den darauffolgenden Tagen kam es in Chicago bei einer Kundgebung am Haymarket zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, die darin eskalierten, dass eine Bombe in die Menge geworfen wurde. Die Bombe und die darauffolgenden Ausschreitungen forderten zahlreiche Opfer auf beiden Seiten. 1889 wurde der 1. Mai in Gedenken an die Opfer der Haymarket Affair als “Kampftag der Arbeiterbewegung” ausgerufen und seitdem mit Massenstreiks und Demonstrationen auf der ganzen Welt begangen.

#hokifyerklärt: Eine Arbeiterbewegung ist der Zusammenschluss von sehr vielen Arbeitern und Angestellten in Vereinen, Gewerkschaften und Parteien. Sie kämpfen für die Verbesserung der Lage der Arbeiterschicht (=Proletariat) und gegen Ausbeutung und politische Unterdrückung. Bei Generalstreiks legt die gesamte Arbeiterschaft eines Betriebs die Arbeit für eine bestimmte Zeit nieder, um eine oder mehrere Forderungen gegenüber dem Arbeitgeber durchzusetzen. 

Der Tag der Arbeit heute 

In Österreich, Deutschland und Teilen der Schweiz ist der erste Mai ein gesetzlicher Feiertag. In vielen Städten gibt es Aufmärsche und Kundgebungen, die meist von einer (sozialdemokratischen) Partei oder den Gewerkschaften organisiert werden. Sie gedenken den Opfern der Haymarket Affair, sprechen über die Herausforderungen der heutigen Arbeitswelt und geben ihre Forderungen für bessere Arbeitsbedingungen bekannt. Oft werden auch andere gesellschaftspolitische Themen aufgegriffen oder Demonstrationen organisiert. Selten kommt es dabei auch zu Polizeieinsätzen, Festnahmen oder Ausschreitungen. Mittlerweile gibt es am ersten Mai auch andere Feierlichkeiten und Events wie Konzerte oder Parties, die nicht zwangsläufig mit dem Tag der Arbeit zusammenhängen. 

Fazit

Der 1. Mai gedenkt nicht nur den Opfern der Haymarket Affair, sondern ist vor allem ein Feiertag für Arbeiterinnen. Es geht um verbesserte Arbeitsbedingungen, derzeitige Probleme in der Arbeitswelt und den Zusammenschluss der Arbeiterschaft. Auch wenn der Tag heute nicht mehr so präsent ist, wie in der Vergangenheit, ist er in vielen Ländern ein gesetzlicher Feiertag. 

Julia ist gut darin, die Schwerkraft auszutricksen und schlecht darin, Zimmerpflanzen am Leben zu halten. Ihre Leidenschaft für Sprache hat sie über die Tourismusindustrie zur Kommunikationsbranche geführt, wo sie derzeit ihr Masterstudium absolviert. In den hokify Karriere-Tipps versorgt sie dich regelmäßig mit den wichtigsten Tipps, Tricks und Infos rund um den Arbeitsalltag (inklusive dessen rechtlichen Regelungen) und den Arbeitsmarkt, damit du hoffentlich informierter in dein Berufsleben startest, als sie es anfangs war.

Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung von männlichen und weiblichen Sprachformen verzichtet. Alle Personenbezeichnungen auf dieser Seite sind demnach geschlechtsneutral zu verstehen.

Hilfe und Tipps zu Arbeitsrecht & Arbeitsalltag!

Mehr zum Thema Arbeitsrecht

Interessante Artikel zum Thema Arbeitsalltag

Mehr Karriere-Tipps