Diese 10 Lehrberufe kennst du bestimmt nicht!

von

Lesedauer: ca 4min

Die Lehrberufe KFZ-Mechaniker, Elektrotechnik und Bürokauf sind (fast) jedem bekannt, doch welche Lehren gibt es außer den Dauerbrennern noch in Österreich? Vielleicht stellst du dir auch gerade die Frage, für welche Lehre du dich entscheiden sollst oder du interessierst dich einfach für außergewöhnliche Berufe. Wir stellen dir 10 seltene Lehren vor, die du vielleicht noch nicht kennst und erklären dir, was die Aufgabenfelder und Schwerpunkte bei jeder einzelnen Lehre sind! 

1. Backtechnolog/In 

Jeder kennt den Beruf eines Bäckers, aber wusstest du auch, dass es die Lehre der Backtechnologie gibt? Obwohl du auch hier für die Herstellung von Backwaren wie Brot, Feingebäck oder Semmeln zuständig bist, hast darüber hinaus noch viele weitere Aufgaben im Back-Labor. Im Back-Labor werden die Backeigenschaften der Ware überprüft, neue Backmischungen entwickelt und Backversuche durchgeführt. Außerdem lernen Lehrlinge in der Backtechnologie auch den Umgang mit digital gesteuerten Anlagen zur Backwarenherstellung! Für die Backtechnologie Lehre sind Handgeschick, ein guter Geruchs- und Geschmackssinn und Innovationsfähigkeit wichtig. 

2. Blechblasinstrumentenerzeuger/In

Technik und Musik haben nichts miteinander zu tun? Falsch gedacht! Wenn du sowohl technisch als auch musikalisch begabt bist und vielleicht zusätzlich noch ein Blechblasinstrument spielst, ist die Blechblasinstrument-Erzeugung eine gute Wahl für dich. In dieser Lehre stellst du Metallblasinstrumente und historische Blasinstrumente her und bist für die Wartung und Reparaturen dieser Instrumente zuständig. Typische Instrumente sind zum Beispiel Trompeten, Waldhörner oder Barockposaunen. Für die Erzeugung von Blechblasinstrumenten musst du sehr präzise und genau arbeiten, daher solltest du eine gute Auge-Hand-Koordination und Handgeschick haben. 

3. Büchsenmacher/In

Büchsenmacher sind für die Erstellung, Wartung und Reparatur von Jagd- und Sportwaffen zuständig. Während der Lehrzeit lernst du zum Beispiel, wie man eine Schusswaffe mit ihren einzelnen Waffenteilen herstellt, sie repariert und instand hält. Ein Großteil der Arbeit von Büchsenmachern besteht jedoch auch darin, Kunden zu beraten und Reparaturen durchzuführen. Du solltest unempfindliche Haut haben, weil du mit unterschiedlichen Materialien und viel mit den Händen arbeiten musst. Außerdem sollte dir die Anfertigung, der Zusammenbau und die Reparatur von Waffen Spaß machen. 

4. Chirurgieinstrumentenerzeuger/In

Präzise Hände braucht man nicht nur für die Chirurgie selbst, sondern auch für die Erzeugung der Instrumente, die Menschenleben retten. Bei der Lehre zum Chirurgieinstrumentenerzeuger  bist du dafür verantwortlich, chirurgische und medizinische Instrumente und Geräte zu erstellen, warten und reparieren. Konkret fertigst du zum Beispiel Klemmen, Pinzetten oder Stethoskope. Da aber viele Geräte heutzutage durch Maschinen hergestellt werden, liegt deine Hauptaufgabe vor allem in der Reparatur und Wartung von medizinischen Instrumenten. Gutes Fingerspitzengefühl und Sehvermögen gehören zu den wichtigsten Voraussetzungen für diese Lehre. 

5. Fitnessbetreuer/In

Fitnessbetreuer sind dir bestimmt schon ein Begriff, wusstest du aber auch, dass es eine Lehre ist? Innerhalb von drei Jahren lernst du, wie du individuelle Trainingsprogramme zusammenstellst und Kunden am besten trainierst und berätst. Anatomie, Sporttherapie und Ernährungslehre sind nur ein paar der Bereiche, die du bei dieser Lehre kennenlernen wirst. Du musst dich aber nicht nur um deine Kunden, sondern auch um alle Geräte kümmern und wirst daher auch lernen, wie du die Maschinen und Geräte nutzt und instand hältst. Du solltest eine gute physische Ausdauer haben, da du beim Training nicht nur wissen musst, wovon du sprichst, sondern auch  viel vorzeigen und mitmachen musst. Außerdem wirst du viel Kundenkontakt haben und solltest daher gerne reden, beraten und motivieren! 

#hokifyexpertentipp: Gerade für den Beruf des Fitnessbetreuers sind gute Menschenkenntnisse und Soft Skills wie Teamwork, Geduld und Kommunikationsfähigkeiten besonders wichtig!

6. Geoinformationstechniker/In

Dieser Lehrberuf ist dir vielleicht als Kartograph/in bekannt. Landkarten, Straßenkarten, Atlanten und mehr werden von Geoinformationstechnikern hergestellt und aktualisiert. Anders als früher wird in diesem Bereich heute viel digital gearbeitet. Wenn zum Beispiel Stadtpläne aktualisiert werden müssen, sammelst du als Geoinformationstechniker alle notwendigen Daten und Infos, wie Satellitenmessungen, und arbeitest dann mit Softwareprogrammen und auch eigenen Zeichnungen weiter, um die Region genau darzustellen. Auch hier ist es wichtig, dass du ein gutes Sehvermögen und Fingerspitzengefühl hast, da du sehr präzise arbeiten musst. Zeichnen sollte dir auch liegen, da du viel darstellen und markieren musst. Ein gutes Gedächtnis ist auch von Vorteil, sodass du dir relevante Daten und Infos gut merken kannst! 

7. Hohlglasveredler/In

Wenn du schon mal in einer Kirche warst, wirst du die Werke von Hohlglasveredlern, auch Glasmaler genannt, gesehen haben. Neben Hohlglasveredlern, die auf die Glasmalerei spezialisiert sind und die Glasfenster bei der Kirche gestalten, gibt es aber auch Hohlglasveredler die auf Gravur oder Kugeln spezialisiert sind. Bei der Gravur ritzt du Figuren, Portraits, Schriften oder ähnliches auf Glasoberflächen wie Trinkgläser oder Krüge. Kugeln hingegen bedeutet, dass du  Kristall- und Bleigläser mit meist geometrischen Element und Mustern verzierst. Wie in vielen künstlerischen Berufen brauchst du hierfür eine ruhige Hand, kreatives Denken und eine gute Augen-Hand-Koordination. 

8. Drechsler/In 

Drechsler bearbeiten hauptsächlich Holz, aber auch andere Materialien wie Horn, Speckstein oder Plexiglas und stellen daraus Möbel, Spielzeug, Treppen und vieles mehr her. Drechsler arbeiten vorrangig mit den Händen und verwenden eine Drehbank, mit der sie ihr Werkstück in die gewünschte Form bringen. Neben neuen Kreationen, bist du hier auch für die Reparatur und Instandhaltung von bestehenden Gegenständen zuständig. Als Drechsler solltest du geschickt mit deinen Händen sein und sowohl technisch als auch gestalterisch arbeiten wollen.

9. Entsorgungs- und Recyclingfachmann/frau

Eine Lehre, die besonders in den letzten Jahren aufgrund von Umweltschutz immer wichtiger wird, ist die des Entsorgungs und Recyclingfachmann. In dieser Lehre bist du für die fachgerechte Entsorgung von Abfall und Recycling zuständig. Zu den Aufgabenbereichen gehören die Beurteilung und Klassifizierung von Abfallstoffen, die Auswertung von Laborproben und die Annahme und Entsorgung von gelieferten Abfällen. Außerdem berätst du auch Unternehmen und Privatpersonen zu Themen rund um Recycling, Mülltrennung und Abfallvermeidung. Um in diesem Bereich Karriere zu machen, solltest du neben einer Begeisterung für Umwelt und Recycling solltest du auch körperlich fit und unempfindlich gegenüber Gerüchen und Lärm sein. 

10. Speditionslogistiker/In 

Die letzte Lehre, die wir dir vorstellen möchten ist die Speditionslogistik. Speditionslogistiker wollen einen möglichst schnellen Transport von Materialien und Produkten ermöglichen. In dieser Lehre erstellst du Analysen, Logistikkonzepte und Kalkulationen und lernst alles wichtige zu Themen wie der Lagerwirtschaft und Lagerhaltung kennen. Mathematische Kenntnisse und ein analytisches Denken sind gute Voraussetzungen für diese Lehre! 

Fazit

Ob Büchsenmacher, Hohlglasveredler oder Blechblasinstrumenterzeuger: Österreich hat über 200 unterschiedliche Lehren zu bieten, auch wenn oft nur dieselben Lehrberufe bekannt sind. Falls du dich also für eine Lehre entscheidest, solltest du dich zuerst über alle Lehrberufe schlau machen - eine Liste aller Lehrberufe findest du hier. Vielleicht gefällt dir ja eine der Lehren, die du noch gar nicht kanntest! 

#hokifyexpertentipp: Wenn du dich für eine Lehre bewerben möchtest, solltest du auf einige Dinge achten - unser Artikel zum Lebenslauf für Lehrlinge und Facharbeiter hilft dir dabei, den perfekten Lebenslauf zu erstellen.

Xheva (ausgesprochen: Tschewa, you're welcome) studiert, wenn sie nicht gerade in Bücherwelten und Tagträumen versinkt, Kommunikationswirtschaft. Für die hokify Karriere-Tipps befasst sie sich hauptsächlich mit den Themen Lehre, Ausbildung und Bewerbung. Damit du bei der Jobsuche nicht so sehr verzweifelst wie sie, hat sie alle Tipps und Insiderinfos für dich, die sie auch gerne am Anfang gehabt hätte.

Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen auf dieser Webseite sind somit geschlechtsneutral zu verstehen.

Tipps für deine erfolgreiche Ausbildung & Lehre!

Mehr zum Thema Ausbildung & Lehre

Interessante Artikel zum Thema Ausbildung & Lehre

Mehr Karriere-Tipps