Expertentipp: Das macht eine Sales Managerin! Inklusive Aufgaben, Gehalt und Provision

von

Aktualisiert: 01.06.2022 Lesedauer: ca 6min

Frau und Mann arbeiten gemeinsam am Tisch

Sales Managerinnen sind Expertinnen im Verkauf und für die Neukundengewinnung und Kundenbindung im Unternehmen ausschlaggebend. Doch welche Aufgaben übernimmt ein Sales Manager eigentlich genau? Und was ist der Unterschied zwischen Junior und Senior Sales Managerin? Wir haben Inside Sales Managerin und Team Lead Sophie Szivacz einen Tag lang begleitet und alle Infos zu den Aufgaben, der Provision und dem Gehalt eines Sales Managers erhalten. 

Inside Sales Aufgaben 

Sales Managerinnen sind dafür zuständig, Neukunden zu generieren und Bestandskunden zu betreuen. Das schaffen sie nicht nur durch eine gute Präsentation des Produkts oder der Dienstleistungen, sondern auch durch viel Know-How im Umgang mit Menschen und der korrekten Ansprache. Bei hokify kümmert sich das Inside Sales Team um alle Kundinnen, die aktiv auf hokify zukommen und mehr über unsere Plattform erfahren möchten. Die Aufgabe des Inside Sales Teams ist es, diese Kundinnen zu beraten, sie bei ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen und bei weiteren Fragen und Problemen zu betreuen. Typische Aufgaben, die Sophie als Inside Sales Managerin täglich ausführt, sind: 

  • Telefonate, Mails und Webinare mit Kundinnen

  • Analysen für Kundinnen

  • Zwischen-Feedbacks 

  • Sales Team Meetings

  • Präsentationen

  • Kundengespräche und Kundenberatungen 

Was bedeutet “Junior” und “Senior” Sales Manager? 

Als Sales Managerin steigst du entweder als Junior, Senior oder einfach nur Sales Managerin ein. Worin liegt der Unterschied? Ganz einfach: an der Erfahrung. Wenn du weniger als ein Jahr Berufserfahrung im Sales hast, zählst du als Junior. Nur “Sales Manager” heißt in den meisten Fällen, dass die Person bereits mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Sales hat. Sales Managerinnen, die ein gewisses Umsatzziel erreichen, welches das jeweilige Unternehmen festlegt, oder mehrjährige Berufserfahrung im Sales haben, gelten als Senior Sales Managerinnen. Ein mögliches Ziel, um Senior zu werden könnte z.B. ein gewisses Umsatzziel während deiner Sales Laufbahn im Unternehmen sein. 

Tagesablauf einer Sales Managerin 

Vormittag - Mails und Fragen 

Für Sophie beginnt der Tag meistens damit, dass sie am Vormittag die E-Mails, Telefonate und offenen Fragen, die von Kundinnen kommen, beantwortet. Das kann jeden Tag unterschiedlich lange dauern, da manche Tage stressiger sind als Andere. Dabei kann es sich um Fragen, Missverständnisse, Unklarheiten oder einfach Interesse vonseiten der Kunden handeln.

Power Hours - Die beste Zeit für Telefonate 

Jeden Tag gibt es eine Zeit, die ideal für Telefonate ist - die sogenannten “Power Hours”. Diese findet oft kurz nach der Mittagspause statt oder auch am Vormittag. Wenn du als Sales Managerin merkst, dass gerade viele Personen abheben und du eine Glückssträhne an Telefonaten erwischt hast, musst du diese Stunden nutzen und viele Anrufe erledigen. “Wir nennen das immer die Power Hours, da wir uns da wirklich auf das telefonieren fokussieren und das die beste Zeit für Kundengespräche am Telefon ist”, meint Sophie. 

#hokifyexpertentipp von Sophie: Power Hours sind für Sales Manager wichtig. Während den Power Hours nehmen wir uns immer 2 bis 3 Stunden Zeit und fokussieren uns nur auf das Telefonieren und die Kunden. Plane dir also immer deinen Tag so, dass du dir eine gewisse Zeit für das Telefonieren nimmst und dich wirklich nur darauf konzentrierst!

Nachmittag - Webinare, Telefonate und Vorbereitungen 

Am Nachmittag finden oft Webinare statt. Webinare sind Web-Seminare, bei denen die Sales Managerin online ein Seminar hält und das Produkt bzw. die Dienstleistung den Kundinnen näherbringt und präsentiert. Dabei stellt sie nicht nur das Produkt vor, sondern beantwortet auch alle offenen Fragen oder Missverständnisse die Kundinnen haben. Wenn die Kundinnen am Ende des Webinars vom Produkt oder der Dienstleistung überzeugt sind und diese kaufen wollen, gilt das Webinar als voller Erfolg. 

Kurz vor Feierabend, also am späten Nachmittag, sind meistens weniger Menschen zu erreichen, daher sollte hier der Fokus nicht auf Telefonate sein. Stattdessen können Vorbereitungen für neue Termine, Analysen der wichtigsten Kennzahlen für Bestandskunden oder Präsentationen gemacht werden. 

Was bedeutet Jour Fixe im Sales Kontext? 

Im Sales Bereich wirst du oft, das Wort “Jour Fixe” hören, das mag vielleicht etwas ungewohnt klingen, bezeichnet aber im Grunde nur ein fixes Meeting welches wöchentlich, meist zur selben Zeit, stattfindet. Während des Jour Fixe wird im Team besprochen, was in dieser Woche ansteht, die Highlights und Lowlights der Woche und wo du vielleicht Hilfe oder Unterstützung brauchst. 

#hokifyexpertentipp von Sophie: Während des Jour Fixe ist es wichtig, nicht nur Fakten und Termine zu besprechen, sondern sich auch konkret im Team aufzubauen und weiter zu helfen. Die Sales Branche kann manchmal frustrierend sein, da du manchmal super Wochen hast und dann die Woche darauf Nichts so funktioniert, wie du es gerne hättest. Daher ist es wichtig, die Highlights hervorzuheben und so gut es geht bei Problemen und Missverständnissen weiterzuhelfen. Hat mein Kollege vielleicht gerade ein Problem, bei dem ich behilflich sein kann? 

Was macht einen guten Sales Manager aus? 

Als Sales Manager ist es wichtig, dass du gerne redest, mit Menschen kommunizierst und keine Angst vor dem Telefonieren hast. Ein gewisses zwischenmenschliches Gespür, Humor und Schlagfertigkeit sind sehr wichtige Soft Skills, die gute Sales Managerinnen ausmachen. Ein kleiner Witz, der die Stimmung im Webinar auflockert oder eine selbstbewusste Antwort auf eine Frage machen bei Kundinnen direkt einen besseren Eindruck und einen positiven Unterschied! 

#hokifyexpertentipp von Sophie: Quereinsteiger aus der Gastronomie oder Branchen, die mit vielen Kunden in Kontakt kommen, sind im Sales super aufgehoben. Personen, die vorher in der Gastronomie gearbeitet haben, besitzen oft sehr gute Kommunikationsskills und haben diese Schlagfertigkeit und Geduld, die für Sales Manager so entscheidend ist. Besonders als Junior Manager, ist Berufserfahrung aus der Gastronomie oder Hotellerie viel Wert - erwähne das immer in deinen Bewerbungen

Drei Tipps für Sales Manager

1. Notizen 

Mache dir während deinen Telefonaten und Webinaren immer kleine Notizen zu deinen Kundinnen. Was erzählen sie dir zwischendurch über ihr Leben? Wenn deine Kundin zum Beispiel anspricht, dass sie bald auf Urlaub ist, mach dir eine kleine Notiz. Beim nächsten Telefonat kannst du dann mit “Wie war Ihr Urlaub?” starten und so eine gute Gesprächsatmosphäre erzeugen. Durch solche kleinen Aufmerksamkeiten baust du eine bessere Beziehung zu deinen Kundinnen auf! 

2. Innovativ denken

Oft sind sich Kunden selbst nicht ganz bewusst darüber, wo ihr Problem eigentlich liegt. Sie haben mehrere kleine Anliegen oder Probleme, für die sie eine Lösung wollen. Die Kundinnen wissen oft selbst nicht genau wo das Problem liegt und kommen nicht einfach mit “Das stört mich, bitte ändere es”, sondern haben eine Anzahl von Anliegen und wollen eine Lösung von dir. Du musst als Sales Managerin genau hinhören und herausfinden, was das konkrete Problem ist und wie du es am besten löst. Daher ist es auch wichtig, dass ein Sales Manager Out-of-the-Box denkt und innovativ ist. Wenn du bei einem Problem nicht weiterkommst, kann es helfen, das Problem mit deinem Team zu besprechen und nach neuen Lösungen zu suchen. 

3. Passe dich deinem Kunden an 

Für ein gelungenes Kundengespräch ist es auch wichtig, dass du nicht nur das Produkt in das beste Licht rückst und präsentierst, sondern dich auch an deinen Kunden anpasst. Wenn dein Kunde zum Beispiel eher ein Zahlenmensch ist, kannst du extra mehr KPI’s und Tabellen zeigen und ihn so überzeugen. Ist deinem Kunden hingegen Storytelling und eine dynamische Unterhaltung wichtiger, kannst du mehr zur Unternehmensgeschichte erzählen!

#hokifyerklärt: “KPI” steht für “Key Performance Indicator” und bezeichnet Kennzahlen, die zur Erfolgs- und Leistungsmessungen von Zielsetzungen herangezogen werden. 

Das sollten Sales Manager nie machen 

Verliere nie die Geduld! Egal wie frustriert oder genervt du bist, du darfst dir als Sales Managerin nichts anmerken lassen. Wenn der Kunde etwas nicht versteht oder nicht von deiner Präsentation begeistert ist, kannst du erst einmal versuchen es aus einer anderen Perspektive zu schildern - auch hier kannst du z.B. statt mit Zahlen mit Storytelling oder umgekehrt überzeugen. Storytelling bedeutet in dem Kontext, dass du zum Beispiel etwas zu der Unternehmensgeschichte, der Produktherstellung oder reale Erfahrungsberichte erzählst. Du solltest am Anfang jedes Gespräches sicherstellen, dass du die Ausgangslage des Kunden gut verstehst: Was genau ist der derzeitige Zustand des Unternehmens, welche Informationen braucht der Kunde von dir? Stelle auch ruhig Fragen und erkundige dich genau.

#hokifyexpertentipp von Sophie: Ein guter Tipp ist zum Beispiel gleich am Anfang den Kunden zu bitten dir seine Ausgangslage und Problemfelder zu schildern. Durch die Selbstbeschreibung kannst du besser einschätzen, wie der Kunde sich selbst sieht und was von dir verlangt wird. 

Gehalt und Provision von einem Sales Manager 

Das Gehalt kann im Sales Bereich enorm schwanken, da viele Faktoren eine Rolle spielen. Die genaue Branche in der du arbeitest, das Unternehmen und deine Berufserfahrung bestimmen dein Gehalt. In den meisten Fällen gibt es ein Fixum, bzw. ein fixes Basisgehalt, welches du immer im Monat erhältst. Bei guter Leistung und Ergebnissen kann sich dein Gehalt durch einen Bonus oder Provisionen erhöhen. Ein Fixum ist zwar üblich, aber es gibt auch einige Unternehmen, die gar kein Fixum haben - sprich, du kriegst kein fixes Basisgehalt, sondern ein leistungsabhängiges Gehalt. Grundsätzlich kannst du davon ausgehen, dass du als Junior weniger verdienst als ein Senior. 

#hokifyerklärt: Eine Provision ist eine von deinen Leistungen abhängige Entgeltfortzahlung und ist im Sales Bereich sehr üblich. Welche Ziele du genau erreichen musst, um eine Provision zu erhalten, hängt von dem Unternehmen, bei dem du arbeitest, ab. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel, wenn du einerseits ein persönliches und andererseits ein Team Ziel erreichen musst. Also das erste Ziel musst du alleine mit deiner Leistung erreichen und das zweite Ziel muss das ganze Sales Team erreichen. Wenn ihr ein oder beide Ziele erreicht habt, erhaltet ihr einen (vorher festgesetzten) Zuschuss. 

Inside Sales bei hokify 

Auch wir bei hokify sind immer auf der Suche nach neuen engagierten Sales Managerinnen - egal ob Junior oder Sales Managerin. Wenn du gerne kommunizierst, die richtige Berufserfahrung und ein selbstbewusstes Auftreten hast, kannst du dich ganz einfach innerhalb weniger Minuten bei hokify bewerben! 

Fazit

Sales Managerinnen haben täglich mit ganz unterschiedlichen Kundinnen Kontakt und müssen stets geduldig, selbstbewusst und schlagfertig sein. Mit viel Kommunikationsfreude und einer guten Bindung zu Kundinnen, sind Sales Managerinnen ein wichtiger Bestandteil des Unternehmens.  

Xheva (ausgesprochen: Tschewa, you're welcome) studiert, wenn sie nicht gerade in Bücherwelten und Tagträumen versinkt, Kommunikationswirtschaft. Für die hokify Karriere-Tipps befasst sie sich hauptsächlich mit den Themen Lehre, Ausbildung und Bewerbung. Damit du bei der Jobsuche nicht so sehr verzweifelst wie sie, hat sie alle Tipps und Insiderinfos für dich, die sie auch gerne am Anfang gehabt hätte.

Über Sophie Szivacz:

Sophie ist eine sehr kommunikative und begeisterungsfähige Person und hat es daher schnell nach ihrem Studium in die Sales Branche verschlagen. Sie liebt es, Andere mit ihrer Begeisterung für hokify anzustecken, langfristige Kundenbeziehungen zu schaffen und gemeinsam mit ihrem Team gute Leute in einen guten Job zu bringen!

Mehr zu Sophie findest du auf ihrem LinkedIn Account!

Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen auf dieser Webseite sind somit geschlechtsneutral zu verstehen.

Erfahre mehr über unser Unternehmen und das Team hokify!

Mehr Neuigkeiten von hokify

Mehr über unser Unternehmen und das Team hokify!

Mehr Karriere-Tipps