Diese Vorteile bringt dir eine Lehre mit Matura!

von

Aktualisiert: 21.07.2022 Lesedauer: ca 4min

Schüler mit Rucksäcken.

Matura oder Lehre? Das kann eine schwere Entscheidung für viele sein, aber dafür gibt es eine Lösung: Die Lehre mit Matura. Wer sowohl einen Lehrabschluss als auch eine Matura machen will, kann das in Österreich ganz einfach tun. Was die Lehre mit Matura beinhaltet, welche Vorteile du davon hast und was du noch wissen musst, erfährst du hier. 

Was ist die Lehre mit Matura?

Die Lehre mit Matura, welche auch Berufsmatura oder Berufsreifeprüfung genannt wird, ist eine Möglichkeit wie du in Österreich sowohl einen Lehrabschluss als auch eine Reifeprüfung erlangen kannst. Die Lehre mit Matura ist eine Berufsreifeprüfung und wird als Vollmatura anerkannt, weswegen du auch eine Studienzugangsberechtigung hast. Das heißt nach Erlangung der Berufsmatura darfst du dich bei Kollegs, Hochschulen, Fachhochschulen und Universitäten anmelden. 

Voraussetzung für die Lehre mit Matura

Sobald du einen Lehr- oder Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen geschlossen hast und die Berufsschule besuchst, kannst du zur Lehre mit Matura oder auch Berufsmatura zugelassen werden. Im Grunde musst du daher nur berechtigt sein eine ordentliche Lehrabschlussprüfung abzulegen. Die Lehre mit Matura ist kostenlos für alle Lehrlinge und du kannst gleich in deinem ersten Lehrjahr mit der Berufsmatura beginnen. Du hast auch die Möglichkeit dich erst später, also zum Beispiel erst nach deinem ersten Lehrjahr, für die Berufsmatura zu entscheiden. 

Es gibt zwei Modelle wie du die Berufsmatura absolvieren kannst: 

  • Begleitendes Modell (Freizeitmodell):
    Als Lehrling besuchst du die Vorbereitungslehrgänge in deiner Freizeit. Eine extra Vereinbarung im Lehrvertrag ist nicht notwendig.

  • Integriertes Modell (Arbeitszeitmodell):
    Die Vorbereitungskurse werden zur Gänze oder teilweise während der Arbeitszeit absolviert. Eine entsprechende Vereinbarung ist in den Lehrvertrag aufzunehmen.

Als Voraussetzung für die Lehre gilt generell der Abschluss der Schulpflicht (9. Schuljahr).

Allgemeiner Ablauf der Berufsmatura

Wenn du an einer Lehre mit Matura interessiert bist, ist der erste Schritt dich bei einer Infoveranstaltung in deinem Bundesland beraten zu lassen. Dort erhältst du alle notwendigen Informationen und Bestätigungen. Danach besprichst du dein Interesse am besten mit der Direktion deiner Berufsschule, die dir auch weiterhelfen sollte und meldest dich danach online an. Nach der Anmeldung kann deine Berufsmatura starten. 

In der Eingangsphase wirst du die Basismodule Mathematik und Deutsch besuchen, welche positiv absolviert werden müssen damit du mit den Hauptmodulen fortfahren kannst. Wenn du die Basismodule positiv abschließt, starten deine Hauptmodule: Mathematik, Deutsch, eine lebende Fremdsprache (meist Englisch) und ein Fachbereich, welchen du dir aussuchst. Der Fachbereich hängt aber natürlich von deiner Lehre ab. Um die Berufsreifeprüfung zu erlangen, musst du in jedem Fach schriftliche und/oder mündliche Teilprüfungen positiv absolvieren. 

Wichtig: Damit du deine Berufsmatura durchgehend kostenlos machen kannst, musst du mindestens eine der vier Teilprüfung vor deiner Lehrabschlussprüfung ablegen. Die vollständige Berufsmatura ist jedoch erst nach erfolgreich abgeschlossener Lehrabschlussprüfung möglich und darf erst nach der Vollendung deines 19. Lebensjahres absolviert werden. 

Alles auf einen Blick

Wir haben dir hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

Berufsmatura = Vollmatura 

Die Berufsmatura ist eine anerkannte Matura mit der du dich für alle Studiengänge anmelden kannst. 

Anmeldemöglichkeiten / Ausbildungsstandorte

Möglich in jedem Bundesland - eine Liste dazu findest du hier.

Einstieg

Ist in allen Lehrberufen ab dem ersten Lehrjahr (oder später) möglich. 

Kurse

Kostenfreie Kursteilnahme in der Freizeit oder innerhalb der Arbeitszeit - hier ist eine Absprache mit Lehrbetrieb notwendig und die Lehrzeit verlängert sich. 

Kursunterlagen

Kostenlos für alle Lehrlinge.

Prüfungen

Insgesamt vier Prüfungen: Deutsch, Mathematik, lebende Fremdsprache, Fachbereich aus dem Lehrberuf. Mindestens eine Prüfung und höchstens drei Prüfungen können vor der Lehrabschlussprüfung absolviert werden.

Vierte Prüfung

Ist nach der Lehrabschlussprüfung und Vollendung des 19. Lebensjahres möglich. 

Vorteile der Lehre mit Matura 

Die Berufsmatura gibt dir die Möglichkeit, deinen Wunschberuf zu erlernen und zeitgleich deine Matura zu erwerben. Während dieser Zeit wird dir neben deinem Lehrberuf ein umfangreiches Allgemeinwissen vermittelt sowie die Erweiterung deiner persönlichen Kompetenzen vorangetrieben. Mit dem Erwerb der Matura steht dir überdies noch der Weg zu einem Studium an einer Fachhochschule; Kolleg, Hochschule oder Universität offen. Damit sicherst du dir bessere Karrieremöglichkeiten sowie schnellere berufliche Aufstiegschancen. Letztendlich ermöglicht dir die Lehre mit Matura eine fundierte Ausbildung auf zwei Bildungswegen und ist eine super Chance!

Vorteile: 

  • Schlüsselpositionen kommen schneller in Frage 

  • Höhere Karrierechancen

  • Studienzugangsberechtigung

  • Zeitersparnis (anstatt beides einzeln zu machen) 

  • Höhere Qualifizierung und Ausbildungsqualität 

  • Höheres Gehalt

Du kannst hier alle aktuellen Lehrstellen sehen, vielleicht ist die passende schon dabei? 

Beliebte Lehrstellen

Es gibt über 200 Lehren in Österreich, wir wollen dir zwei häufige und beliebte Lehren vorstellen, die du auch als Lehre mit Matura absolvieren kannst: 

Lehre im Einzelhandel

Spätestens seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 sehnen sich immer mehr junge Österreicher nach einer Lehrstelle im Einzelhandel. Die Gründe dafür liegen klar auf der Hand: Während ein Großteil der Wirtschaft heruntergefahren werden musste, durfte der Einzelhandel offen bleiben, ein gutes Zeichen also, was Jobsicherheit angeht. Außerdem lernt man hier sehr wichtige Fähigkeiten, die in so gut wie allen Branchen wichtig sind: Stressresistenz, Kundenmanagement und ein gutes Verständnis für Zahlen sind nur ein Teil davon.

Lehre als Bürokaufmann/-frau

Hier ist auf jeden Fall der größte Vorteil, dass man als Bürokaufmann/-frau in so gut wie jeder Branche Fuß fassen kann. Denn administrative und organisatorische Bürotätigkeiten werden in so gut wie jedem Unternehmen benötigt. Das bedeutet, dass deine Karrierechancen mit einer Lehre als Bürokaufmann/frau sehr gut stehen. Doch auch abgesehen davon lernst du Fähigkeiten, die heutzutage nicht mehr wegzudenken sind, wie Computerkenntnisse, Organisationstalent und BWL.

Wenn du mehr wissen willst, stellen wir dir die Bürokaufmann/-frau Lehre in unserem Artikel nochmal im Detail vor. 

Fazit 

Du musst dich nicht zwischen der Lehre oder Matura entscheiden, sondern kannst mit der Lehre mit Matura beides gleichzeitig abschließen und deine Karrierechancen erhöhen. Die Berufsmatura öffnet dir alle Türen: Egal ob du danach studieren, arbeiten oder ein Gap-Year machen willst - du hast alle Wege offen. Neben der Lehre MIT Matura hast du auch die Möglichkeit erst nach der Matura eine Lehre zu beginnen!

Sebastian ist gelernter Historiker, mag Yoga & Hiphop und arbeitet seit 2018 bei hokify. Wichtige Informationen verständlich auf den Punkt zu bringen ist seine Stärke. Als Team Lead der Karriere-Tipps und PR Manager bei hokify beschäftigt sich Sebastian besonders mit Karriere- & Arbeitsmarktthemen, Fachkräftemangel sowie Lehrlings- & Social Media Recruiting. Dazu versorgt er Jobsuchende mit Tipps zu Bewerbung, Lebenslauf und Jobsuche.

WKO - Lehre und Matura 

Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen auf dieser Webseite sind somit geschlechtsneutral zu verstehen.

Tipps für deine erfolgreiche Ausbildung & Lehre!

Mehr zum Thema Ausbildung & Lehre

Interessante Artikel zum Thema Ausbildung & Lehre

Mehr Karriere-Tipps